Offene Grenzen

Ihre Ankunft in Frankreich

Für Geimpfte gelten für die Einreise nach Frankreich keinerlei Einschränkungen aufgrund der Gesundheitssituation.

Die für geimpfte Erwachsene geltenden Maßnahmen bezüglich zwingender Reisegründe und Quarantänepflicht, gelten unter denselben Bedingungen für die Minderjährigen, die sie begleiten, unabhängig davon, ob sie geimpft sind oder nicht. Sie können demnach mit Ihren minderjährigen Kindern, unabhängig davon, ob sie geimpft sind oder nicht, ohne Test und Quarantänepflicht nach Frankreich einreisen.

 

Vorzulegende Reisedokumente für Geimpfte

Nur die von der EMA zugelassenen Impfstoffe: Pfizer (Comirnaty), Moderna, AstraZeneca (Vaxzevria) et Johnson & Johnson (Janssen) sowie der Impfstoff AstraZeneca (Covishield) werden in diesem Rahmen akzeptiert.

Impfnachweis
Dieser ist nur gültig, wenn er den Abschluss eines kompletten Impfschemas nachweist, sprich:
7 Tage nach der Zweitimpfung mit einem Vakzin, für das zwei Impfdosen erforderlich sind (Pfizer, Moderna, AstraZeneca (Vaxevira und Covishield));
4 Wochen nach der Impfung mit einem Vakzin, für das nur eine Impfdosis erforderlich ist (Johnson & Johnson);
7 Tage nach der Impfung für Covid-19-Genesene (eine einzige Impfdosis erforderlich).
eine eidesstattliche Erklärung, die auf der Website des französischen Innenministeriums heruntergeladen werden kann, in der Sie angeben, dass
Sie keine Symptome einer Infektion mit Covid-19 aufweisen;
Sie Ihres Wissens innerhalb der vierzehn Tage vor Ihrer Reise keinen Kontakt mit Personen hatten, bei denen eine Infektion mit Covid-19 bestätigt wurde;

 

Für Nicht-Geimpfte

Es wurde auf Grundlage der Gesundheitsindikatoren eine Einstufung der Länder vorgenommen. Die Länderlisten können sich entsprechend der Entwicklungen der epidemiologischen Lage in den jeweiligen Ländern verändern.

Für Fahrunternehmer gelten gesonderte Regelungen
Nicht-Geimpfte, die aus einem Land der „grünen“ Liste einreisen

Länder/Gebiete der „grünen Liste“: Länder des europäischen Raums (Europäische Union, Andorra, Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, Saint-Marin, Schweiz und Vatikan) sowie Albanien, Australien, Bosnien, Brunei, Hongkong, Israel, Japan, Kanada, Kosovo, Libanon, Montenegro, Neuseeland, Nordmazedonien, Saudi-Arabien, Serbien, Singapur, Südkorea, Taiwan, Vanuatu und Vereinigte Staaten von Amerika. – PNG

Alle Reisenden über 12 Jahren müssen einen negativen PCR-Test oder einen Antigentest vorweisen können, der höchstens 72 Stunden vor Abreise vorgenommen wurde. Wenn Sie aus Griechenland, den Niederlanden, Portugal, Spanien oder Zypern einreisen, darf der Test nicht älter als 24 Stunden sein.

Ihre Ankunft in Deutschland

Aufgrund der Entwicklung der Gesundheitskrise und der jüngsten Einschränkungen in Deutschland haben sich Ihre Reisebedingungen seit dem 6. August geändert. Bei Ihrer Rückkehr aus dem Urlaub besteht möglicherweise eine Quarantänepflicht. Davon sind Sie befreit, wenn Sie bei Ihrer Rückkehr nach Deutschland eines der folgenden Dokumente vorlegen können:

– Impfzertifikat

– Genesungsbescheinigung

Wenn Sie nicht über diese Dokumente verfügen, können Sie Ihre Quarantänezeit durch Vorlage eines negativen PCR-Tests verkürzen.

?>